Brainteaser Training

Fit ins Bewerbungsgespräch – 5 Maßnahmen für Dein Brainteaser Training

Sind wir ehrlich: Brainteaser souverän und in kurzer Zeit zu lösen erfordert hartes Training. Nur den wenigsten von uns wurde die Fähigkeit des Kopfnussknackens in die Wiege gelegt. Doch wie bei (fast) allen Kompetenzen gilt: Übung macht den Meister. In diesem Beitrag möchte ich Dir Anregungen geben, wie Du Dich optimal für den Brainteaser-Block in einem Bewerbungsgespräch vorbereiten kannst. Angefangen mit sofort umsetzbaren Maßnahmen bis hin zu Übungen unter realen Bedingungen.

5+1 Maßnahmen für Dein optimales Brainteaser Training

Es ist wie vor einer Abschlussprüfung oder wichtigen Klausur: Du weißt das dieser Aufgabentyp kommen wird. Ungewiss jedoch bleibt, welche Aufgabe es konkret sein wird. Auch vor einem Jobinterview bei einer Unternehmensberatung steht fest: mit hoher Wahrscheinlichkeit konfrontiert Dich der Personaler mit ein bis zwei Brainteasern.

Um in dieser Situation eine gute Figur zu machen und Dich für den Job zu empfehlen musst Du trainieren. Rechne in Summe mit 15 -30 Stunden Vorbereitungszeit. Vom ersten Einlesen in das Thema Brainteaser bis zum effektiven Lösen einer beliebigen Kopfnuss unter Bewerbungsbedingungen. Nachfolgende Liste von Maßnahmen hilft Dir, Dich tipptopp für die Aufgabenkategorie Brainteaser vorzubereiten.

Maßnahme 1: Ins tun kommen
Zum Brainteaser-Experten wirst Du nicht, wenn Du die Hände in den Schoss legst und auf die Erleuchtung wartest. Du musst ran, selbst in die Gänge kommen. Begrenze bewusst Deine Arbeitszeit. Sage Dir beispielsweise „Ich nutze die nächsten 10 Minuten zum Brainteasern. Falls ich beim ersten Rätsel nicht weiterkomme, breche ich ab.“.

Das Arbeitsbuch Brainteaser erfolgreich meistern* unterstützt Dich dabei. Nicht das Lesen und Theoretisieren, sondern das aktive Rätseln und Lösen stehen hier im Zentrum. Halte Deine Hinweise, Gedanken und Ideen direkt am Brainteaser im Buch fest. Beispielsweise durch eine kleine Notiz oder einen elektronischen Kommentar.

Maßnahme 2: Routine entwickeln
Reserviere Dir jeden Tag 50 Minuten. Am besten früh morgens unmittelbar als erste Aktion. Arbeite in dieser Zeit fünf Brainteaser ab. Dein Tag ist erst komplett, wenn Du diese fünf Rätsel gelöst hast. Wichtig ist Dein stetiger Rhythmus, Deine Kontinuität.

Nach 10 Tagen hast Du auf diese Weise 50 Brainteaser, nach 30 Tagen 150 Brainteaser durchgearbeitet. Genau ein Monat für das komplette Buch Brainteaser erfolgreich meistern*. Anschließend bringt Dich in Sachen Brainteaser nichts mehr aus dem Gleichgewicht.

Maßnahme 3: Brainteaser mehrmals lösen
Ein unlösbarer Brainteaser? Gibt es nicht! Jedoch: gerade zu Beginn Deiner Arbeit in der Materie triffst Du auf so manches kniffelige Rätsel. Markiere die besonders harten Kopfnüsse. Eine Woche später, wenn sich Aufgabe und Lösung nicht mehr in Deinem Kurzzeitgedächtnis befinden, beackerst Du den Brainteaser erneut.

Warum nicht eine interessante Aufgabe in einer Fremdsprache lösen? Nutze Online Tools wie Google Translate und lasse ein Rätsel ins Englische übersetzen. Absolviere anschließend die Übung in englischer Sprache. Auch möglich: variiere einen Brainteaser leicht und löse ihn anschließend aufs Neue. Speziell bei Brainteasern aus der Kategorie Mathematik kannst Du mittels einfachen Modifikationen ein Rätsel komplett abwandeln.

Maßnahme 4: Lerngemeinschaft bilden
Du kennst das Konzept sicher noch aus Deinem Studium bzw. Deiner Ausbildung: die Lerngemeinschaft. In einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten mit identischen Zielen arbeitet es sich einfach leichter. Zudem können offene Fragen geklärt, das kollektive Wissen der Gruppe angezapft werden. Dritter Vorteil einer Lerngemeinschaft ist ihr sozialer Druck. Deine Studienkollegen zwingen Dich sanft aber verbindlich regelmäßig an Brainteasern zu arbeiten.

Schließe Dich mit Bekannten und Freunden kurz, die ebenfalls in einer Bewerbungsphase stecken. Alternativ bildest Du eine virtuelle Lerngemeinschaft. Nutze dazu Soziale Netzwerke, Bewerbungsplattformen und Online Foren.

Maßnahme 5: Jobinterview simulieren
Eine Erweiterung der Lerngemeinschaft ist die Simulation. Bitte dazu einen Studienfreund oder Bekannten das Bewerbungsgespräch mit Dir unter realen Bedingungen zu trainieren. Dein Kollege übernimmt die Rolle des Personalers, Du die des Kandidaten. Nehmt Euch 10-15 Minuten Arbeitszeit für einen Brainteaser aus dem Buch Brainteaser erfolgreich meistern*. Nach drei Rätselrunden gibt Dir Dein Interviewpartner Feedback. Bei Bedarf tauscht ihr die Rollen.

Die Simulation erfüllt drei Funktionen: sie motiviert, liefert Dir eine Außensicht auf Dein Vorgehen und versetzt Dich in eine Situation ähnlich einem richtigen Jobinterview. Indem Du nicht nur am Brainteaser arbeitest, sondern auch mit einem Partner aus Fleisch-und-Blut interagierst, trainierst Du neben Deinen methodischen Fähigkeiten auch Deine sozialen Kompetenzen.

Bonus Maßnahme: Bewerbungsgespräche durchführen
Auf die Spitze treibst Du Dein Brainteaser Training, indem Du Deine Lösungskompetenzen bei einer richtigen Unternehmensberatung zur Anwendung bringst. Dazu absolvierst Du ein Bewerbungsgespräch bei einer Zweite-Wahl Beratung. Das heißt, das Unternehmen ist für Dich interessant, gehört jedoch nicht zu Deiner Top-10 Liste der Traumarbeitgeber.

Alternativ nutzt Du die Brainteaser Übungsrunden die Beratungsfirmen regelmäßig auf ihren Karrieretagen wie Recruiting Messen oder Assessment Events anbieten. Noch realer geht es nicht.

Fazit

Der Schriftsteller Emil Erich Kästner prägte das Sprichwort „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“. Exakt dieses Motto gilt auch für das Trainieren von Brainteasern. Um im Bewerbungsgespräch in dieser Aufgabendisziplin zu glänzen, musst Du die Initiative ergreifen. Bringe eine oder mehr der oben genannten Maßnahmen zum Einsatz. Werde fit im Knacken von Denksportaufgaben.

> Wie gestaltet sich Dein Brainteaser Training? Gerne kannst Du Deinen Tipp als Kommentar teilen.

Brainteaser

Bedarf an weiteren Brainteasern?

  • 150 anspruchsvolle Brainteaser auf > 200 Seiten
  • Inklusive Tipps, Musterlösung und Lessons Learned
  • An einer Stelle direkt zum Nachschlagen
  • Zur Vorbereitung Deines Bewerbungsgespräches
  • Bereits über 500 zufriedene Leser