Zertifikate

Zertifikate im Consulting – Zeitverschwendung oder Alleinstellungsmerkmal?

Sie besitzen Abkürzungen wie PMP, CPRE Foundation oder TOGAF Level 1: Zertifikate für Einzelpersonen. Mit ihnen weist Du als Unternehmensberater Dein Wissen, Kompetenzen und Erfahrungen in einem spezifischen Themengebiet nach. Fakt ist: in den letzten 20 Jahren hat sich Umfang und Anzahl an Zertifizierungsprogrammen und den einhergehenden Schulungsoptionen drastisch erhöht. Macht es da überhaupt noch Sinn, Zeit und Geld in eine offiziell anerkannte Qualifizierung zu stecken? Oder ist Deine Energie in individuelle Weiterbildungsmaßnahmen besser investiert? Im Beitrag beleuchte ich das Thema Zertifikate im Consulting.

Weiterlesen

Wie man Freunde gewinnt

Wie man Freunde gewinnt – der richtige Umgang mit Kollegen, Kunden und Chefs

Es ist der Kit in der täglichen Projektarbeit, das Schmieröl bei Akquisevorhaben sowie die Sprosse auf der nächsten Stufe der Karriereleiter: der richtige Umgang mit Menschen. Vor genau 80 Jahren widmet sich der amerikanische Trainer und Autor Dale Carnegie mit seinem Buch Wie man Freunde gewinnt* diesem Thema. Im Beitrag fasse ich die wichtigsten Punkte des Welt-Bestsellers für Dich zusammen und berichte, ob das bekannte Buch aus meiner Sicht einen Platz in Deinem Bücherschrank verdient.

Weiterlesen

Teasing Tuesday #88: Der Kochabend

„Für einen gemeinsamen Kochabend haben ein Berater und eine Beraterin die Aufgabe, 44 Kartoffeln zu pellen. Wissend, dass ihm die Übung fehlt, startet der Berater 4 Minuten vor seiner Kollegin, schafft durchschnittlich 3 Kartoffeln in der Minute. Die Beraterin benötigt für eine Knolle nur 12 Sekunden. Wie lange brauchen beide, alle Kartoffeln zu pellen? Welche Anzahl an Knollen hat jeder von ihnen am Ende gepellt?“

Weiterlesen

Christian Jacob

Das typische Beratungsprojekt gibt es nicht – Christian Jacob im Interview

Digitalisierung, Industrie 4.0, Cyber Sicherheit. Inzwischen vergeht kein Tag, an dem sich die Wirtschafts- und Fachpresse nicht einem IT-Thema intensiv widmet. Auch für die Beratungsbranche gilt: Technik ist Trumpf – Kunden wollen in Sachen IT beraten werden.

Consulting-Life.de hatte Gelegenheit Christian Jacob, einen erfahrenen IT-Experten zu interviewen. Im Gespräch verät der Bereichsleiter, Blogger und Familienvater, warum ihm die Investition in Juniorberater so wichtig ist und in welchen Feldern sich Consulting Firmen digitalisieren sollten.

Weiterlesen

Teasing Tuesday #87: Der Fischteich

„Ein Berater hilft seiner Frau im Garten und muss dazu den Fischteich mit frischem Wasser füllen. Er möchte nicht viel Zeit verlieren, da er noch sein Koffer für die anstehende Dienstreise packen muss. Aus der Vergangenheit weiß der Berater, dass, wenn er den kleinen Schlauch verwendet, er etwa 45 Minuten benötigt, um den Teich mit Wasser zu füllen. Er weiß auch, dass der größere Schlauch nur 30 Minuten für diese Aufgabe braucht. Wenn der Berater nun gleichzeitig beide Schläuche verwendet, wie lange wird es dauern, den Teich zu füllen?“

Weiterlesen

Buzzwords

Positiv wirken – auch ohne Consulting-Buzzwords

Vor kurzem hatte ich Gelegenheit, die IT-Strategie eines internationalen Produktherstellers zu reviewen. Wie zu erwarten, bewegte sich das Papier auf einer abstrakten Ebene. Eine Vielzahl von erstrebenswerten Zielen und notwendigen Maßnahmen wurde mit blumigen Sätzen umrissen, nichts jedoch wirklich konkretisiert. Tatsächlich war es nicht die hohe Flughöhe des Dokuments, die mich störte. Dies gehört sich einfach für die IT-Strategie eines traditionsreichen Unternehmens. Es waren vielmehr die zahlreichen Worthülsen und Modebegriffen die mich abschreckten. Worin liegt der Reiz dieser nichtssagenden Buzzwords? Und wie kannst Du Dich als Berater auch ohne diese Schlagworte positiv beim Kunden abheben?

Weiterlesen

Teasing Tuesday #86: Der Hotdogverkäufer

„Ein Hotdogverkäufer hat seinen Würstchenstand in einem Fußballstadion aufgebaut. Bis zur Halbzeit des Sonntagspiels, verkauft er die Hälfte seines Bestands. Während der Halbzeitpause verkauft er 5 weitere Hotdogs und während der zweiten Halbzeit 3/8 seines ursprünglichen Bestands. Nach dem Spiel verlässt er das Stadion mit nur 4 verbleibenden Hotdogs. Wieviele Hotdogs hatte er zu Beginn des Spiels dabei?“

Weiterlesen

Neuro-Linguistisches Programmieren

Neuro-Linguistisches Programmieren – 3 wirkungsvolle Techniken für Consulting-Interviews

Eine neue Arbeitswoche nimmt ihren Lauf. Direkt am Montagvormittag steht ein Interview mit einem Mitarbeiter des Kunden in Deinem Kalender. „Business as usual“ denkst Du. Schließlich ist dies nicht Dein erstes 1:1 Gespräch mit einem Fachexperten. Doch bereits nach 5 Minuten Gespräch merkst Du: Dein Gegenüber weicht Dir aus, möchte am liebsten sofort das Gespräch beenden. Was tun? Einfach weitermachen? Themenwechsel? Oder das Gespräch auf später vertagen. Schließlich ist Montagmorgen nicht Jedermanns Sache. Im Beitrag berichte ich Dir, mit welchen Techniken Du in diffizilen Interviews wie diesem trotzdem an die gewünschten Informationen gelangst.

Weiterlesen

Beraterjob

Leser.fragen – Bin ich mit Anfang 40 zu alt für einen Beraterjob?

Hallo Christopher,
gerne möchte ich beruflich in die IT Beratung und mich dort auf Business Intelligence spezialisieren. Der ‚mögliche‘ Haken: ich bin 37 Jahre und verheiratet. Ich habe 20 Jahre Branchenerfahrung im Travel & Transport, ganze 7 davon im Controlling eines Konzerns. Meinen Master S.c. in IT Management werde ich in einem Jahr abschließen. Meine Ehefrau hätte mit dem Jobwechsel und den damit verbundenen Änderungen (Dienstreise, Arbeitslast, etc.) kein Problem.

Glaubst Du, dass man mit Ende 30 bzw. Anfang 40 zu alt für einen Beraterjob ist?

Viele Grüße,

Sascha

Weiterlesen

1 2 3 10